Startseite » News - intern » Vereinsrundschreiben März 2021

Vereinsrundschreiben März 2021

nach wie vor befinden wir uns leider im Lockdown. Trotzdem ist Individualsport im Moment, wenn auch eingeschränkt und unter Auflagen möglich.

Aufgrund der zur Zeit weiterhin bestehenden deutlichen Einschränkungen im Reiseverkehr in den Alpenregionen sind in den deutschen Fluggebieten im nahenden Frühling vermehrt hohe Flugaufkommen zu erwarten. Dies trifft insbesondere natürlich auch die Wasserkuppe als eines der beliebtesten Fluggebiete in Deutschland.

Damit nun an den bevorstehenden Osterfeiertagen alles möglichst reibungslos verläuft, ist es leider unumgänglich, dass wir das derzeit bestehende Gastflugverbot zunächst bis zum 18. April verlängern und ausdrücklich nur Vereinspiloten in unseren Fluggeländen zulassen.

Aufgrund der zu erwartenden „Flugbetriebsdichte“ aller den Ostertagen vertretenen Flugsportarten ist es zudem unbedingt notwendig, dass die gemeinsame Geländenutzung mit Segelfliegern, Motor und Modellflieger konflikt- und unfallfrei erfolgt.

Flugbetriebsordnung Wasserkuppe

Gerade die Kenntnis der Flugbetriebsordnung der Wasserkuppe und das genaue Einhalten ist hier die Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in diesen nicht ganz einfachen Zeiten.

Alle Piloten, die in den kommenden Tagen aus der langen Winterpause zurückkommen, oder die aus anderen Gründen längere Zeit nicht vor Ort geflogen sind, mögen sich bitte erneut einlesen und mit den besonderen Gegebenheiten der Wasserkuppe vertraut machen: [FBO Wasserkuppe]

Online-Startliste

Um die Organisation unseres Flugbetriebes zu vereinfachen, starten wir in Kürze unsere neue Vereinswebseite mit einer Online-Startliste. Vereinspiloten, die in der Rhön fliegen möchten, registrieren sich einmalig auf der neuen Webseite und können sich nach Freischaltung ihres Zugangs bequem online in die Startliste eintragen. Gastpiloten können Tageskarten online erwerben und mit PayPal bezahlen und werden nach Bestätigung der Kenntnisnahme der FBO in die Startliste aufgenommen.

An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an den Architekten unserer Website Marc Niedermeier für die tolle Funktionalität und die Gestaltung. Die Seite befindet sich derzeit im finalen Entwicklungsstadium und geht nach Fertigstellung online. Weitere Infos folgen zeitnah.

Segelfliegerschule unter neuer Leitung

Die Segelflugschule auf der Wasserkuppe hat einen neuen Flugschulleiter. Harald Jörges ist nach über 20 Jahren als Leiter der Schule in der Saison 2021 zwar noch als Fluglehrer dabei, hat aber seine leitende Funktion an seine Nachfolger Lukas abgegeben. In den vergangenen Tagen haben wir einige bereits einige Gespräche geführt und freuen uns auch weiterhin auf eine erfolgreiche und gemeinsam harmonische Zusammenarbeit mit der neuen Führung.

Lukas ist seit vielen Jahren in der Segelflugschule beschäftigt und kennt sich als Gleitschirmflieger auch in unserem Sport aus.

Naturschutz: Info-Veranstaltung am 31.3.21

In den vergangenen Tagen haben wir besonders intensiv mit Vertretern der Naturschutzverbände über die hochsensiblen Flächen am Südhang gesprochen und gemeinsam verschiedene Maßnahmen in die Wege geleitet, um zukünftig im Bereich des Biosphärenreservat Wasserkuppe einen besseren Schutz der vom Artensterben bedrohten Tierwelt zu ermöglichen, bzw. einen aktiven Beitrag zu leisten. Die Thematik ist komplex und gerade auch in diesen Zeiten ausserordentlich wichtig.

Um euch die Thematik näher zu bringen und einen Einblick in die Arbeit der Naturschützer und der geplanten Maßnahmen zu ermöglichen, empfehlen wir allen Vereinsmitgliedern und Interessierten unseren Online Vortrag mit Jonas Thielen, Sachgebietsleiter Naturschutz am Biosphärenreservat Rhön am kommenden Mittwoch den 31.03.2021 um 20:00 Uhr.

Der Vortrag wird in Form eines Livestreams über unseren YouTube-Kanal gesendet, den entsprechenden Link stellen wir euch kurzfristig in einer nachfolgenden Info zur Verfügung.

“Naturbeschützer”: Wochenend-Jobs bei der Biosphärenreservatsverwaltung

Zusätzlich hat sich bereits aus dem Dialog mit den Naturschutzverbänden die Notwendigkeit ergeben, dass an hochfrequentierten Wochenenden und Feiertagen etwa 5 Natur-Beschützer pro Tag benötigt werden, die in der Mittagszeit Tagestouristen informieren, wie wertvoll der Südhang ist und die Leute darum bitten, auf den Wanderwegen zu bleiben, Hunde anzuleinen oder verschiedene Wanderwege, die aktuell noch begehbar sind, während der Brutzeit im Interesse des Naturschutzes nicht zu benutzen.

Interessierte, die Zeit und Lust haben an den Wochenenden und den Feiertagen mitzuwirken, können sich bei Heike melden. Das Biosphärenreservat vergütet den Aufwand mit ca. 12 Euro /Stunde.

Soweit für heute aus dem Vorstand, wir wünschen euch schon ein schönes Osterfest, bleibt gesund und bis bald,

Klaus Tillmann und Andreas Schubert