Deine Mithilfe ist gefragt: 4000 € Vereinsförderung zu gewinnen!

25 x 4.000 Euro für die Vereine der Region! Der RDG Poppenhausen e.V. ist dabei. Jetzt für unser Projekt abstimmen!

Wir bitten alle Mitglieder, Freunde und Förderer, uns bei der Aktion "Mein Versorger – mein Verein" der RhönEnergie Fulda GmbH zu unterstützen.

Vom 3. bis zum 26. April 2018 kann auf der Website für die teilnehmenden Vereinsprojekte abgestimmt werden. Wir sind dabei und brauchen jede Stimme, um 4.000 Euro für unser Projekt zu gewinnen.

Voting

Worum geht es?

Die RhönEnergie Fulda unterstützt im Rahmen von "Mein Versorger – mein Verein" (Informationen unter www.re-fd.de/mein-verein) in 2018 jeweils 25 Vereinsprojekte mit je 4.000 Euro. Die Vereine mit der höchsten Stimmenzahl bekommen die Sponsoringsumme.

Das Online-Voting ist ganz einfach: Unser Verein und sein Projekt sind über die Suchfunktion auf der Vereinsvoting-Plattform leicht zu finden. Jeder Internetnutzer kann alle 24 Stunden eine Stimme abgeben.

Wer also täglich abstimmt, hilft am meisten! Zur Teilnahme muss man nur seine E-Mail-Adresse angeben und diese nach Erhalt einer E-Mail bestätigen.

Unser Projekt:
Entbuschungen der Gleitschirm-Startplätze

Regelmäßig führen wir zusammen mit Biologen und Rangern des Biosphärenreservats Rhön Entbuschungsmaßnahmen durch.

Entbuschung Weiherkuppe

In den letzten Jahren ist die landwirtschaftlich extensiv genutzte Fläche der Gemeinde Poppenhausen immer mehr verbuscht. Mit dem Entbuschen wird die Kulturlandschaft der Rhön erhalten und gleichzeitig die Startplätze für die Gleitschirmflieger gepflegt. So geht Naturschutz und Gleitschirmsport Hand in Hand. Das Ziel ist, das Grünland zu erhalten.

Die Spenden würden dazu dienen, das Arbeitsmaterial zum Entbuschen zu finanzieren. So könnten wir davon z.B. eine Motorsense, eine Motorsäge oder eine Motor-Heckenschere kaufen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn es uns gemeinsam gelänge, für unser Projekt 4.000 Euro zu gewinnen.

Jede Stimme zählt! Herzlichen Dank an alle, die mitmachen. Los geht’s!

Zurück